4. Mai 2021

„Unzensiert“ räumt ab – 3 Preise gehen auf unser Konto!

Am Montag, dem 19.April um 10 Uhr, saßen um die 30 Schüler*innen und Lehrer*innen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern vor ihren Bildschirmen und verfolgten gespannt den YouTube-Livestream der Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbes 2020/2021.

Am Anfang wurden wir recht herzlich von der Vertreterin der Landesinformationsstelle für Schülerzeitungen (LiSZ) Frau Cornelia Eigler und von Herrn Till Frömmel begrüßt. Von ihnen erhielten wir eine kurze Einführung zum Ablauf der Preisverleihung. Danach sprach Bettina Martin, die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, noch ein paar motivierende Grußworte. Sie betonte die Wichtigkeit und Notwendigkeit der Übermittelung von Informationen über (Schüler)Zeitungen. Nachdem uns spannende Fakten zum Jugendmedienverband und der LiSZ dargelegt wurden, begann die Verleihung der Sonderpreise. Dabei konnte unsere Schülerzeitung „Unzensiert“ gleich 3 von 5 Preisen abräumen. Wir konnten in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ 80€ verdienen und in den Kategorien „Toleranz“ und „Handwerk“ jeweils 300€. Herr Markus Juhls von der AOK sprach in seiner Laudatio über den Artikel „Hatespeech-Cybermobbing“ an, dass unsere Zeitung zum Nachdenken anregt und den Leser abholt. „Sie geben ein wichtiges Statement für Toleranz und gegen Hass!“, betonte er deutlich zu unseren Gunsten. Am Ende wurden alle 16 Zeitungen für ihre Vielfältigkeit und ihr Engagement mit 50€ belohnt. Insgesamt konnte sich „Unzensiert“ über 730€ Preisgeld freuen.

Wir, die Redakteur*innen, Zeichner*innen und Fotograf*innen, bedanken uns recht herzlich bei unserem Lehrerduo Frau Reincke und Herrn Dorandt sowie der Schulleitung, wodurch dieses Projekt „Schülerzeitung“ erst so möglich geworden ist. Des Weiteren bedanken wir uns bei den Schüler*innen des GSZ Wittenburg für das fleißige Lesen unserer Zeitung, welche wir trotz frühem Lockdown innerhalb von zwei Tagen auf dem Schulhof verkaufen konnten.

Konstanze Koch, Maxi Fricker

zurück